8 February 2010

Jenseits der Bettlägerigkeit

Frank, so heißen Geographie-Lehrer oder Bestseller-Autoren.

Frank Schätzing ist einer von der zuletztgenannten Sorte, der nicht nur auf Bestseller-Listen brilliert, sondern auch als Moderator der missglückten ZDF-Doku "2057 - Unser Leben in der Zukunft" fungierte und einige Jahre später bei der Goldenen Kamera für die Kategorie "Abenteuer Wissen" als gewandter Laudator mit noch aussagekräftigerem Jacket agierte.

Zurzeit zieht Schätzing auf dem Cover des Lifestyle-Magazins der Deutschen Bahn "mobil" die Blicke auf sich und animiert zum Einstecken eines Exemplars (das letzte Mal geschehen als Phil Collins auf dem Cover war und etwas über Die Große Pyramide berichtet wurde). Und wenn Schätzing demnächst auch im RE1 von Aachen nach Hamm auf Promotour gehen könnte, und somit eine interessante Ergänzung zu den häufigen Lesediskussionen seines Werkes wäre, sei an dieser Stelle noch einmal an seine schönste Seite erinnert: Er für Me, Myself & Mey.

Und was hält 'man' davon? Antwort darauf gibt Christine Dössel: "Dieser Frank Schätzing! Entweder ist er der sagenumwobene Mann im Mond - oder einfach nur zu gut, um wahr zu sein."

Selbstvermarktung ist keine Krankenakte mehr, könnte man meinen.

No comments:

Post a comment

Note: only a member of this blog may post a comment.